Gestik | Mimik | Durchblick | Charakterkunde | Charakteranalyse | Charakterologie | Menschenkenner | Menschenkenntnis
 
/

                                                                                        Klaus Lockemann                                                                                                                                                Gestik ~ Mimik ~ Durchblick                                           

BLOG 

Die Begabung von Klaus Lockemann Menschen lesen zu können wie ein Buch, ist Mittel zum Zweck. Ein kurzer Blick genügt, dann weiß er, wen er vor sich hat. In seinem Blog gibt er einen Einführungskurs in die geheimnisvolle Welt des Menschen- und Gesichtslesen.

Unser Gesicht lügt nicht – das Anwendungsgebiet ist dabei sehr vielfältig, sowohl im Businessbereich als auch im Privatleben.

 


07. März 2017, 17:28

Raute von Frau Bundeskanzlerin

Unsere Frau Bundeskanzlerin hat ein eigenes Markenzeichen: Die aus Finger dargestellte Raute, welche sie immer vor ihren Körper platziert.
Diese Raute stammt aus der Religion. Die Raute symbolisiert: Ich bin euer Hirte. Ihr könnt mir vertrauen und folgen.
Wer sich den Lebenslauf unserer Bundeskanzlerin anschaut, weiß auch schon, woher sie ihr Markenzeichen hat. Der Vater von Frau Merkel war evangelischer Theologe.
Geschickt setzt die Bundeskanzlerin ihre Körpersprache ein und symbolisiert somit auch der Bevölkerung: Ihr könnt mir folgen und vertrauen!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


21. Oktober 2015, 15:45

Gestik~Mimik~Durchblick

Sicherlich kennen Sie das Sprichwort: „Ein Gesicht sagt mehr als tausend Wort.​“ Im Gesicht unseres Gegenübers können wir nicht nur lesen, was er gerade denkt und fühlt, sondern wir können auch an über 300 Merkmalen den wahren Charakter und die Persönlichkeit ablesen.
Unser Gesicht lügt nicht – das Anwendungsgebiet ist dabei sehr vielfältig – sowohl im Privat- als auch im Businessbereich.
Vertrieb: Durch die Persönlichkeits- und Charakteranalyse des jeweiligen Kunden werden die richtigen Argumentationen und der richtige Ablauf des Verkaufsgespräches aufgebaut. Dabei wird auf den Charakter des Kunden eingegangen und Sie können sich auf den Kunden optimal einstellen. Die Kommunikation zwischen Ihnen und dem Kunden können Sie entsprechend anpassen – Sie sind auf einer gleichen Ebene.
Verhandlungen: Gerade bei Extremverhandlungen sind Sie in der Lage, Bluffs und/​oder Lügen sofort zu erkennen. Damit haben Sie einen erheblichen Vorteil gegenüber Ihrem Verhandlungspartner und können sich auf die Situation einstellen. Sie könne Ihre Argumentation ändern bzw. neu aufbauen und lassen sich nicht ‚hinters Licht‘ führen. Sie gehen als der Gewinner aus der Verhandlung!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


05. Oktober 2015, 14:33

Die Bewegung der Augen

Jahrelang waren sich die Experten einig: Wandern die Augen beim Sprechen nach rechts oben, so fand eine visuelle Konstruktion statt. Daraus konnte man schließen, dass der Gegenüber lügt. Ebenso war es, wenn die Augen nach rechts auf Höhe der Ohren wanderten (=auditive Konstruktion) bzw. wenn die Augen nach rechts unten zeigten (=kinästhetische Konstruktion). Einfach gesagt, sobald die Augen des Gegenübers nach rechts zeigten, wurde etwas konstruiert, bzw. fand eine Lüge statt.
Neuste Studien konnten diese These allerdings nicht beweisen. Vielmehr zeigten die Studien, dass, egal wohin die Augen beim Sprechen zeigen (rechts oder links), immer ein Nachdenken stattfindet. Richtig ist die Richtung der Augen: nach oben, so wird etwas aus der Erinnerung (gedanklich) abgerufen. Sind die Augen auf Höhe der Ohren, so wird etwas auditiv abgerufen (wie hat sich die Musik angehört). Zeigen die Augen nach unten, so werden kinästhetische Erinnerungen (wie hat sich dies oder jenes angefühlt) abgerufen.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


20. August 2015, 10:48

Der Gang - Teil II

Jetzt stellen Sie sich bitte die Szene ein zweites Mal vor. Allerdings geht der Mann nicht mit riesigen Schritten, sondern viel mehr mit kleinen Schritten auf die Dame zu. Seine Arme und Hände machen den Eindruck, als ob diese am Körper kleben. Beim Gehen ist noch zu beobachten, dass die Füße leicht nach innen zeigen und der Oberkörper zeigt eine leichte Neigung nach hinten.
Die ersten Wörter sind zwischen Mann und Frau gewechselt und der Mann geht in eine Zuhörerposition. Er sagt immer weniger und hört schließlich nur noch zu.
Dieser Mann ist kein Draufgänger. Vielmehr legt er ein besonnenes Handeln an dem Tag. Sein besonnenes Handeln kann bei vielen Menschen sogar an die Nerven sägen. Die Risikobereitschaft ist bei diesem Mann eher sehr gering. Er fällt seine Entscheidungen nach langen Überlegungen und diese sind als perfekt anzusehen.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


01. August 2015, 15:00

Der Gang - Teil I

Es war ein schöner Frühlingstag und die Sonne schien. Ich saß in einem Park und habe (wie sehr oft) die Menschen um mich herum beobachtet. Mein Blick wurde von einem Mann gefesselt, welcher mit riesigen Schritten und sehr forsch durch den Park ging. Geradewegs steuerte er auf eine Sitzbank zu, wo eine attraktive Frau saß. Die Arme des Mannes bewegten sich synchron mit seinen riesigen Schritten. Die Hände waren dabei zu einer Faust geformt. Der Körper des Mannes war leicht nach vorne gebeugt und die Füße zeigten leicht nach außen. Außenstehende würden diesen Gang, diese Bewegung als flott bzw. explosiv bezeichnen.
Ich behaupte, dass dieser Mann Eindruck bei der Frau machten wollte. Der Mann war mit Sicherheit ein dominanter Mensch, der auch gerne Risiken eingeht und zielstrebig handelt. Er hat gerne das Kommando und lässt sich nicht so leicht das ‚Ruder aus der Hand‘ nehmen. Eben ein richtiger Draufgänger, ein Raufbold und Hitzkopf. In Umgang mit diesen Menschen ist auf eine besondere Sorgfalt zu achten.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


21. Juli 2015, 15:27

Über die Kunst der Menschenkenntnis

Wollten Sie nicht schon immer wissen:
• Sagt der Verkäufer wirklich die Wahrheit?
• Meint es mein Partner(in) wirklich ernst mit mir?
• Wie ist der wahre Charakter meines Gegenübers?

Eine Methode bietet mein System -das Lockemann-System- um den Menschen zu lesen. Anhand von neusten Erkenntnissen aus dem Bereich der Psycho-Physiognomik ist es möglich, eine genaue Charakteranalyse zu erstellen. Dabei betrachtet die Psycho-Physiognomik den ganzen Körper des Gegenübers, aber insbesondere das Gesicht. Schon der italienische Filmemacher F. Fellini sagte: „Gesichter sind die Lesebücher des Lebens“. So spiegeln nicht nur die Augen die Seele wieder, vielmehr kann an mehr als 300 Punkten im Gesicht und Kopf der Charakter eines Menschen abgelesen werden.
Die Physiognomik (Ausdrücke im Gesicht) nach Prof. Paul Ekman zeigt die Grundmimiken, die ein jeder Mensch hat. Diese Grundmimiken sind nicht immer sichtbar, vielmehr tauchen diese nur für 1/​10 oder 1/​100 Sekunde im Gesicht auf. Da die Mimiken nicht manipulierbar sind, lässt sich feststellen, ob die Mimik mit dem Gesagten übereinstimmen. Dazu ein einfaches Beispiel: Machen Sie den Gesichtsausdruck ‚Ekel‘ und sagen Sie gleichzeitig zu Ihrem Partner(in) die berühmten 3 Worte: ‚Ich liebe dich!​‘ Sie werden über das Resultat sehr überrascht sein, oder?

Weitere Einzelheiten sind meinem Sachbuch „Du bist durchschaubar. Ein Blick und ich weiß, wer du bist!​“ zu entnehmen. Die vorgestellten Deutungsmethoden werden anhand von zahlreichen Beispielen, Abbildungen und Hinweisen zur praktischen Durchführung veranschaulicht. Mit Hilfe dieses Buches werden Sie lernen, im Gesicht Ihres Gegenübers zu lesen, seine Charaktereigenschaften zu erkennen und verborgene Emotionen aufzudecken. Auf der Basis anerkannter Forschungsansätze und neuster Erkenntnisse aus dem Bereich der Psycho-Physiognomik habe ich ein eigenes Analysesystem entwickelt. Meine Erfolgsquote liegt bei unglaublichen 99%.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

 



Anmerkung:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernimmt Klaus Lockemann keine Gewähr. Für Folgen der Nutzung der Inhalte übernimmt Klaus Lockemann keine Haftung. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich, eine Haftung von Klaus Lockemann ist ausgeschlossen.

Sein Sachbuch „Du bist durchschaubar. Ein Blick und ich weiß, wer du bist!“ ist als Begleitmaterial eine sinnvolle und effiziente Nachhaltigkeitsmaßnahme. ISBN:978-3-7357-2583-7

 

 

Kontaktdaten

 

Rückrufservice

 

Infos